Das Wundermittel Zitronenwasser

morgens Zitronenwasser trinkenZitronen sind bekannt für ihren hohen Vitamin C Gehalt und gelten deshalb als ausgesprochen gesund. Durch ihren sehr sauren Geschmack schafft es jedoch kaum jemand die Zitrusfrucht roh zu verspeisen. Die Zitrone zu Saft zu pressen und diesen mit Mineralwasser zusammen zu einem gesunden Getränk anzurühren ist daher nahliegend. Das so hergestellte Zitronenwasser ist ausgesprochen gesund und kann beispielsweise Entzündungen hemmen. Außerdem wird die Verdauung dadurch gefördert, was sich positiv auf eine gewünschte Gewichtsabnahme auswirken kann.

 Die positiven Auswirkungen von Zitronenwasser

Wer gesund leben möchte, der fängt meist mit einer gesunden Ernährung an. Ausreichender Schlaf und Erholung gehören ebenso zu diesem Lebensstil, wie Bewegung und Sport. Eine ausgewogene Ernährung kann durch den Verzehr von Zitronen Wasser perfekt abgerundet werden. Die Zubereitung ist ausgesprochen simpel und zeitsparend. Das körperliche Wohlbefinden wird durch das Zitronenwasser jedoch sehr positiv beeinflusst. Die einzelnen Aspekte, die für den Verzehr dieses Getränks sprechen sollen im Folgenden kurz dargestellt werden.

Zitronen Wasser hydriert

Besonders wichtig, für einen gesunden Lebensstil ist es, dass ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen wird. Besonders der Verzehr von Kaffee wirkt sich entwässernd auf den Körper aus. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann jedoch, unter anderem die Bildung von Falten verhindert werden. Auch die Reinheit der Haut kann durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr deutlich erhöht werden. Die Mineralien des Wassers und die Vitamine der Zitronen vereinen sich hier zu einer perfekten Mischung. Außerdem fällt es vielen Menschen schwer die täglich benötigte Zufuhr an Flüssigkeit aufzunehmen. Durch den Zitronengeschmack kann dies jedoch erleichtert werden. Durch den frischen Geschmack fällt es den Menschen meist leichter täglich mindestens zwei Liter Wasser zu sich zu nehmen.

Zitronenwasser für ein starkes Immunsystem

Die Säuren der Zitronen haben eine antibakterielle Wirkung. Dadurch können Entzündungen behandelt werden. Durch den hohen Vitamingehalt wird das Immunsystem noch zusätzlich unterstützt. Besonders bei einer aufkommenden Erkältung kann eine erhöhte Zufuhr an Vitamin C sehr sinnvoll sein.

Förderung der Verdauung

Durch den stressigen Alltag entwickeln viele Personen Probleme mit der Verdauung. Das Zitronen-wasser kann dabei jedoch helfen. Durch die Säuren der Zitrone kann der Magen dabei unterstützt werden, die aufgenommenen Proteine besser zu verdauen. Auch die Verdauung von Fett wird durch diese Säuren optimiert. Dadurch können Verdauungsprobleme effektiv behandelt und vorgebeugt werden.

Zitronenwasser schützt die Gelenke

Das Zitronenwasser kann sich außerdem sehr positiv auf die Gelenke auswirken. Diese Tatsache ist nur den wenigsten Menschen bekannt. Die Auswirkung auf die Gelenke ist darauf zurückzuführen, dass die Citrate des Zitronenwassers dazu in der Lage sind Nierensteine aufzulösen. Diese bestehen aus Harnsäurekristallen, die sich sehr häufig auch in den Gelenken ablagern. Dies wird dann als Gicht bezeichnet. Durch den regelmäßigen Verzehr von Zitronenwasser kann diese Ablagerung jedoch verhindert werden, da sich die Kristalle auflösen bevor es zu einer Ablagerung kommt.

Zitronenwasser zum Abnehmen

Wie bereits erwähnt, wird das Zitronenwasser auch bei Diäten gerne verzehrt. Dies liegt der Tatsache zugrunde, dass die verdauungsfördernde Wirkung bei einer geplanten Gewichtsabnahme sehr förderlich wirken kann. Die preiswerte Möglichkeit erfreut sich deshalb sehr großer Beliebtheit. Die Anregung der Verdauung bewirkt, dass der Stoffwechsel angeregt wird. Dadurch können zusätzliche Kalorien verbrannt werden, was die Gewichtsabnahme zusätzlich ankurbelt.

Zitronenwasser entgiftet und entsäuert

Das Zitronen Wasser ist außerdem dafür bekannt, dass es sehr leicht entwässernd wirkt. Dadurch können Schad- und Giftstoffe schneller aus dem Körper herausgeschwemmt werden. Darin liegt auch der Grund, dass Zitronensaftkuren immer beliebter werden. Dabei wird für eine gewisse Zeit nichts anderes, außer Zitronensaft zu sich genommen. Bei einer solchen Entschlackung soll der Köper von Innen gereinigt werden, was zu einem Wohlbefinden führen soll. Bereits der tägliche Verzehr von einem Glas Zitronenwasser zeigt auf Dauer einen ähnlichen Effekt.

Trotzt des säuerlichen Geschmacks wird der Zitronensaft basisch. Die Fruchtsäure wird auf Grunde dessen im Körper zu Kohlendioxid und Wasser gewandelt. Durch diesen Abbau bleiben nur die basischen Mineralien übrig, die der Körper anschließend verwerten kann. Diese basische Wirkung erfolgt gleich auf mehreren Ebenen. Beispielsweise hinterlässt das Zitronenwasser keine Stoffwechselrückstände. Auch die enthaltenen Antioxidantien wirken sich positiv auf den Körper aus.

Zitronenwasser für die Pflege der Haut

Auch rein äußerlich kann der Zitronensaft zur Anwendung kommen. Dafür wird das Zitronenwasser wie ein Gesichtswasser genutzt und die Haut damit gereinigt. Die entzündungshemmende Wirkung kann hier genutzt werden. Die vorhandenen Bakterien werden dadurch abgetötet und die Poren gereinigt. Infolgedessen werden Unreinheiten und Pickel vorgebeugt oder gemindert. Das Bindegewebe kann außerdem durch das Zitronenwasser gestrafft werden. Damit können so, auf natürliche Art und Weise Falten vorgebeugt und gemindert werden. Auch der Schutz vor den freien Radikalen unterstützt diese preiswerte Anti-Aging Wirkung.

Zitronenwasser für die Schleimhäute

Der säuerliche Geschmack lässt eigentlich vermuten, dass das Zitronenwasser den Schleimhäuten nicht gut tun würde. Dies ist jedoch nicht der Fall. Jedoch wirkt sich das Zitronenwasser sehr positiv auf die Schleimhäute aus. Selbst das Heilen von Magengeschwüren und die Regenerierung der Magenschleimhäute können durch das Zitronenwasser erfolgen. Auch die Schleimhäute der Nase können bei einer Erkältung, durch das Trinken von Zitronenwasser beruhigt werden. Ganz ohne die Einnahme von Medikamenten können gesundheitliche Beschwerden so, auf natürliche Art und Weise behandelt werden.

Zitronenwasser-Rezept

Wer sich nun regelmäßig das gesunde Zitronenwasser zubereiten möchte, dem soll das folgende Rezept als Anleitung dienen.

Um das Zitronenwasser zuzubereiten werden Wasser, eine Zitrone und eine Zitruspresse benötigt. Wer sein Zitronen Wasser noch zusätzlich süßen möchte, der kann auf Stevia zurückgreifen. Von der Zugabe von Zucker oder Süßstoff sollte hingegen verzichtet werden.

Die Zitrone wird nun mit der Zitruspresse ausgepresst. Dabei kann entweder der Saft der ganzen oder auch nur der halben Zitrone für eine Portion verwendet werden. Dies ist davon abhängig, wie stark der Geschmack des Getränks ausfallen soll.

Im Anschluss wird der Saft mit etwa 250 ml Mineralwasser vermischt. Falls kleine Fruchtstückchen der Zitrone in das Mineralwasser gelangen, ist dies nicht weiter schlimm, da auch in dem Fruchtfleisch sehr viele Vitamine enthalten sind. Im Anschluss kann das Zitronenwasser noch zusätzlich gesüßt werden. Für den Sommer können außerdem noch einzelne Minzblätter hinzugegeben werden, was für einen noch fruchtigeren Geschmack sorgt.

Wichtig ist, dass kein heißes Wasser verwendet wird, um die Vitamine nicht zu zerstören.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen