Omega-3-Fettsäuren – warum sie so gesund sind

Omega-3-Fettsäuren gesundOmega-3-Fettsäuren werden immer beliebter und sind in der Gesundheitsvorsorge sehr bedeutend. Sie schützen vor Krebs, senken die Fettwerte und reduzieren das Herzinfarkt-Risiko. Darüber hinaus steigern Omega-3-Fettsäuren die Intelligenz, verringern Gelenkschmerzen, heilen Schuppenflechte und beugen Depressionen vor. Die Lebensmittelindustrie vermarktet die trendigen Fettsäuren als Kapsel oder als Extra Zugabe in Lebensmitteln. Die drei wichtigsten der Omega-3-Fettsäuren sind, die Alpha-Linolensäure sowie die Eicosapentaensäure und die Docosahexaensäure. Alle diese drei Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren und sind in Hering und Makrele, sowie in Pflanzenölen wie Leinsamen-, Raps- und Sojaöl zu finden.

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Udo's Choice Omega-3-Plus Bio 500ml
Bei Amazon erhältlich

Zu den Omega-3-Fettsäuren gehört die essenzielle alpha-Linolensäure, kurz ALA, welche über Lebensmittel aufgenommen wird. Sie bildet lebensnotwendige Fettsäuren im Körper. Die essenzielle Omega-3-Fettsäure ist in Fischen wie beispielsweise in Makrele, in Hering, wie auch in Thunfisch oder Lachs enthalten. Ebenfalls Pflanzenöle wie beispielsweise Raps-, Walnuss-, Weizenkeim- und Leinsamenöl enthalten das gesunde ALA. Jeden Tag sollen zwei Gramm Omega-3-Fettsäuren aufgenommen werden. Sie sind wichtig für die Zellmembranen beziehungsweise für die Stabilität der Zellen. Darüber hinaus werden aus den Fettsäuren hormonähnliche Reglerstoffe gebildet, welche die Blutgerinnung positiv beeinflussen und Entzündungsprozesse im Körper verkürzen.

Omega-3-Fettsäuren: Wichtige Fette

Der menschliche Körper braucht die wertvollen Omega-3-Fettsäuren ganz dringend für die Produktion von Hormonen, sowie für die Eiweißsynthese und für den Zellstoffwechsel. Ebenfalls die Gelenke versorgt die essenzielle Fettsäure mit Schmierstoff. Wer Omega-3-Fettsäuren zu sich nimmt, vermeidet Entzündungen und Haut und Haare bewahren die Feuchtigkeit und Spannkraft. Die essenziellen Fettsäuren helfen dabei körpereigene Abwehrzellen zu bilden und bieten einen Schutz vor Infektionskrankheiten. Wer seinen täglichen Bedarf an diesen Fettsäuren deckt, beugt zahlreichen Krankheiten vor.

Wo kommt Omega-3 vor?

Omega-3-Fettsäuren lachsOmega-3 ist in verschiedenen Nahrungsmitteln vorhanden. Einige Öle besitzen die Linolensäure, welche auch zu den Omega-3-Fettsäuren zählt. Diese Fettsäure dient zur Umwandlung und bietet keine blutdrucksenkende Wirkung. Die beiden Fettsäuren namens Docosahexaensäure, kurz DHA, und Eicosapentaensäure, kurz EPA, sind in tierischen Nahrungsmitteln zu finden, wie zum Beispiel in der Makrele, dem Lachs oder im Hering. Die wichtigen Fettsäuren können auch über Algen aufgenommen werden, um den täglichen Bedarf abzudecken.

Verzehrempfehlungen

Von den beiden Fettsäuren EPA und DHA sollten jeden Tag 250 – 500 Milligramm verzehrt werden. Dies kann über gesunde Öle wie Leinsamenöl, Distelöl, oder Wallnussöl, wie auch Rapsöl zugeführt werden. Fisch und Fischöle sind ideal, um den Bedarf zu decken. Veganer und Vegetarier haben die Möglichkeit auf Algen zurückzugreifen oder auf Supplemente.

Gesundheitliche Vorteile

Omega-3-Fettsäuren bieten jede Menge gesundheitliche Vorteile und viele positive Effekte. Besonders dann, wenn sie jeden Tag mit der Nahrung verzehrt werden. Studien ergaben, dass die Omega-3-Säuren die Entstehung von Herzerkrankungen vorbeugend positiv beeinflussen können Dies geschieht dadurch, weil die Omega-3-Fettsäuren den Laborwert, die Triglyceride, also die Blutfette im Körper senken. Ebenfalls die Fließeigenschaften des Blutes werden deutlich verbessert.

Die Fettsäuren erweitern die Gefäße und senken dadurch den Blutdruck. Sie vermeiden zudem Kalk in den Blutgefäßen und die Arterien bleiben elastisch. Somit wird das Risiko für Herzkrankheiten reduziert. Das Immunsystem wird gestärkt und hemmt Entzündungen.

Wirkung von Omega-3-Präparaten

Sanct Bernhard Omega 3 Fettsäuren Fischöl
Bei Amazon erhältlich

Ein regelmäßiger Verzehr von Fisch wirkt sich positiv auf das Herzkreislauf-System und auf die Fettwerte aus. Ebenfalls Omega-3-Präparate, wie beispielsweise Fischölkapseln wirken sich sehr positiv aus, vor allem bei denjenigen, die schon einmal einen Infarkt des Herzens hatten. Die Einnahme von Omega-3-Präparaten hilft dabei einem erneuten Infarkt vorzubeugen. Die Fischölpräparate senken die Blutfettwerte und lindern Gelenkschmerzen bei rheumatoider Arthritis.

Gesunde Ernährung mit Omega-3

Die Omega-3-Fettsäuen sind sehr gesund und lebensnotwendig. Diese Fettsäuren werden Lebensmitteln beigemengt und auch als Präparate zum Einnehmen verkauft. Anstatt teurer Nahrungsergänzungsmittel, ist es besser den täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren mit dem Verzehr von Fisch und Ölen wie Raps- und Weizenkeimöl zu decken. Die wertvollen Fettsäuren sollten im täglichen Speiseplan stehen.

Omega-3 beugt vielen Krankheiten vor

Eine Demenz kann durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie durch die Zellalterung entstehen. Studien bewiesen, dass die Omega-3-Fettsäuren sich sehr gut und positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken und schützen auch die Zellerbinformationen. Die Telomere schützen die DNA in den Zellen und werden, je älter man wird, kürzer. Eine ausreichende Menge an Omega-3-Fettsäuren hilft dabei die Telomere zu bewahren und Demenz und Krebs vorzubeugen. Wissenschaftler bewiesen zudem, dass, wenn jede Woche mehr als drei Portionen Fisch gegessen werden, der Omega-3-Spiegel im Blut steigt und die Entstehung von Thrombosen vermeiden kann. Ebenfalls Kinder, die unter Konzentrationsstörungen beziehungsweise unter der Diagnose „ADHS“ leiden, können mit Omega-3 die Konzentrationsprobleme und andere „ADHS“-symptome reduzieren.

Zudem bewirkt ein höherer Gehalt an Omega-3 im Blut, dass die Kinder besser schlafen.

Omega-3-Fettsäuren für die Augen und gegen Entzündungen

Erkrankungen wie Arthritis, Colitis ulcerosa und Parodontitis, wie auch Diabetes, Arteriosklerose, Tinnitus, und Bluthochdruck, sowie Multiple Sklerose werden vermieden und das Immunsystem wird gestärkt. Die Augenerkrankung, die trockene Makuladegeneration kann rasch zur Erblindung führen.

Eine Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren kann den Erblindungsvorgang stoppen und die Sehfähigkeiten werden verbessert.

Fazit

Omega-3-Fettsäuren sollten in jedem Fall nach Empfehlungen verzehrt werden. Der tägliche Bedarf kann mit einem Stück leckeren Fisch oder zwei bis drei Löffeln gesundem Öl gedeckt werden. Besonders Menschen, die viel Sport betreiben, brauchen die maximale Leistungsfähigkeit ihres Herzens und müssen unbedingt die Omega-3 Fettsäuren zu sich nehmen. Sie sind ein Allheilmittel gegen viele Krankheiten und absolut wichtig für den menschlichen Körper.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen